Ferien im Denkmal

Das Wohnhaus wurde Ende des 18. Jahrhunderts errichtet und in mehreren Etappen erweitert. Der Bau der nebenliegenden großen Scheune mit massivem Buntsandsteinsockel und beeindruckender Zimmermannskonstruktion wurde 1886 beendet. Weitere Nebengebäude und Stallungen zeugen von der wechselvollen Geschichte des Hofes, der bis Ende des letzten Jahrtausends bewirtschaftet wurde. Mit dem Erwerb der Hof-Anlage im Jahr 2015 weht nun ein völlig neuer Wind in den alten Mauern und Gefachen. Mit Rücksicht auf den denkmalpflegerischen Ensembleschutz wurden alle Gebäudeteile sorgfältig restauriert und mit einem neuen Wohnkonzept versehen. 3 moderne Wohnstudios bieten alles für einen Feriengenuss der besonderen Art: ob Sie es romantisch, sportlich oder einfach genussvoll mögen. 

Die Bildershow zeigt verschiedene Impressionen des Hofes und seines Inventars: rustikales Ambiente vor dem ehemaligen Hühnerstall - das Fachwerk mit neuem Anstrich - der benachbarte Hainer-Turm, Rückzugsort Wintergarten - neue Nutzung für alte Tonfliesen: vom Getreidespeicher in die Küche und Schattenspielereien an der Scheunenwand