Erleben Sie den Amanahof

mitten in Hessen, mitten in Deutschland, in einer romantischen hessischen Kleinstadt mit Geschichte, Tradition und einer fantastischen Natur rundum. Amöneburg, die Stadt auf dem Berg und das Tor zum Vogelsberg, dem größten zusammenhängenden Vulkangebiet Europas. Entdecken Sie eine vielseitige Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß, mit dem Rad, oder mit dem E-Bike. Sie besuchen Marburg, die Wirkungsstätte der Gebrüder Grimm, Pilgerstadt und Universitätsstadt mit weltoffenem Flair, oder Gießen - Stadt der modernen Wissenschaft mit dem Mitmachmuseum Mathematikum und Liebig-Museum. 

Nach Ihren Ausflügen genießen sie ein Stück Zuhause in bequemen, modern und stilvoll eingerichteten Appartements. Sie lassen sich verwöhnen mit ausgezeichneter Gastronomie am Ort oder sind lieber Ihr eigener Koch? Jedes Studio/Appartement verfügt über eine vollständig und großzügig eingerichtete Küchenzeile und hält für Sie viele Annehmlichkeiten bereit. 


Landschaft genießen

Durch Landnutzung und Naturschutz ist  ein Mosaik verschiedener Landschaften und Biotope entstanden. Auf ausgeschilderten Wanderrouten, z.B. der Amanaburch-Tour und der Kreuz-und-Quer-Tour lernen Sie die Geologie, Flora und Fauna und manche überraschende kulturhistorische Begebenheit der Region kennen. 

Es ist das Zusammenspiel von Nähe und Ferne, dass die Umrundung der historischen Kernstadt auf dem Mauerrundweg mit der fast durchgängig erhaltenen Stadtmauer immer wieder zum Erlebnis werden lässt.

DiY - Workshops

Sie wollten schon immer mal ein altes Möbel restaurieren, Palettenmöbel selber bauen, aus "Abfall" etwas Neues gestalten? In der Werkstatt des Amanahof finden Sie (von April bis Oktober) Anregung und Unterstützung bei Ihren Projekten. 

E-Bikes

Lust auf Bewegung? Sie können  Mobilität neu denken und im Amanahof ein E-Bike ausleihen. Sie befahren bequem das Amöneburger Becken oder radeln nach Kirchhain zum Shoppen. Der Weg zurück auf den Berg wird ein "Kinderspiel" sein. 

Aktiv sein

Manchmal spielt das Wetter nicht mit. Gut, dass es die große Spiel-Scheune gibt. Hier stehen eine professionelle Tischtennisplatte, Dart und Bowle-Ausrüstung zur Verfügung. Und auf der Tenne kann getanzt werden!

andere Wege gehen

Die Basaltwand, auch Ostwand genannt, wurde 2014 zum Geotop des Jahres gekürt. Erdgeschichte hautnah erleben und verstehen können Sie auf der Stock-und-Stein-Tour

Natürlich können Sie auch einfach durch die verwinkelten Gassen schlendern. Und zwischendurch einkehren:

Das Restaurant Dombäcker verführt mit exquisiter Küche. Regional und Bio gibt es in der Brücker Mühle. Herzhaft und bodenständig im Hotel Restaurant Weber. Oder gediegen und sehr gemütlich mit Kaffee und Kuchen bei Katharina Weber im Café Markt 17