Nachhaltiges

Wie der Amanahof seinen Teil zu einem nachhaltigen Tourismus beiträgt, können Sie hier nachlesen. Ihre Gastgeberin schreibt nicht nur das Wohl der Gäste groß, sondern auch das Wohl der Umwelt. Schon bei der Sanierung wurde, wenn möglich, auf Kunststoffe verzichtet. Lücken im Gebälk können zum Bespiel mit Bio-Silikon gefüllt werden, das besteht aus Eiern, Quark, Leinöl und Essig (siehe Foto) Als Trägermaterial kommt Hanf zum Einsatz. Nachhaltigkeit wird auch in allen anderen Bereichen gelebt. Erfahren Sie, wo die Möbel herstammen, wo die Seife herkommt, wie der Amanahof die nachhaltige Mobilität unterstützt und warum Sie im Badezimmer keine einzeln in Plastik verpackten Zahnbürsten oder Minifläschchen Shampoo vorfinden werden. 

Ausstattung

Mit viel Liebe zum Detail wurden die Wohnungen mit größtenteils alten, aufgearbeiteten Möbelstücken ausgestattet und hier und da mit neuen Möbeln kombiniert. So haben fast alle Einrichtungsgegenstände ihren ganz eigenen Weg aus alten Bauernhäusern, Flohmärkten oder Haushaltsauflösungen in den Amanahof gefunden und erzählen jedes für sich ihre persönliche Geschichte. Egal, ob der Kronleuchter an der Decke oder die Teetasse im Küchenschrank: Im Amanahof bekommen sie ein zweites Leben. Auch das im Bild gezeigte Fundstück erstrahlt mittlerweile wieder in neuem Glanz.

Energie

Die Beleuchtung besteht ausschließlich aus LED-Birnen und sorgt für eine angenehme Ausleuchtung aller Räume. Die wohlige Wärme wird mit einer Holzpelletheizung generiert. Besser klimaneutral mit nachwachsenden Rohstoffen heizen statt fossile Wertstoffe verbrennen!  

Bettwäsche

Ihre Bettwäsche ist frisch gewaschen und an der Luft getrocknet. Auf Trockner und anschließendes Bügeln oder Mangeln wird verzichtet. Dafür darf es mal eine Falte mehr sein, oder?

Verbrauch

Die Seife, die Sie in den Bädern finden, kommt aus der Region (Infos) und braucht - anders als Flüssigseifenspender, die aufgefüllt werden - keine Plastikverpackung. Der Verzicht auf Plastikverpackungen ist ebenso der Grund dafür, dass die Gäste gebeten werden, selbst Shampoo etc. mitzubringen, um Minifläschchen für jeden Gast zu vermeiden. Die Putz- und Spülmittel in den Küchenzeilen wird aus Großgebinden nachgefüllt. Ihre Bett-Wäsche und Handtücher werden mit Ecover-Waschmittel gewaschen und nach Ihrer Abreise kommen ökologisch verträgliche ressourcenschonende Putzmittel von Sonett zum Einsatz.

Mobilität

Zwei E-Bikes - ein Kompaktrad und ein Rad mit tiefem Einstieg - stehen den Gästen zur Verfügung und können tageweise vor Ort ausgeliehen werden.